Tuesday, October 3, 2017

Rezension zu Hardwired - verführt von Meredith Wild

(Quelle: Amazon.de)
Hardwired - verführt von Meredith Wild
Verlag: Lyx Verlag
Seitenanzahl: 352 (inklusive Leseprobe zu Band 2)
Preis: 12,99€, Ebook: 9,99€
Broschiert
Band 1 der Hard Reihe
Erotik



Erica und Blake - die Liebesgeschichte, die bereits Millionen von Leserinnen begeistert hat

Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll - und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin.




Das Cover ist auf jeden Fall ein Blickfänger und verführt einen regelrecht dazu, den Klappentext zu lesen. ;)

Inhalt

Zugegeben, ich hatte das Buch bereits im vorherigen Jahr gelesen, hatte aber leider kaum noch eine Ahnung, worum es im Detail ging, weshalb ich mich dazu entschieden habe, es noch einmal zu lesen.
Etwas enttäuscht war ich dann doch, als ich es schlussendlich beendet hatte.

Erica ist frisch vom College und möchte ihre Internetseite groß herausbringen. Auf der Suche nach Investoren, begegnet sie Blake. Sofort geht von beiden eine Anziehung aus, die beide nicht leugnen können und Erica eröffnet sich eine ganz neue Welt, mit Blake an ihrer Seite.
Der Anfang war noch relativ angenehm und ich war ehrlich neugierig, welche Richtung deren Beziehung nimmt und dachte auch, dass dieses Buch in der Welt der immer wieder gleich ablaufenden Erotik Romane etwas Abwechslung bietet. Je mehr ich dann aber wieder gelesen habe, desto mehr fiel es in sich zusammen und diese typischen Klischees häuften sich nur noch so an. Er, der reiche und absolut gut aussehende Typ, der über alles und jeden die Kontrolle haben muss und immer wieder einen Weg schafft, diese zu erlangen und Sie, die als toughe und unabhängige Frau hingestellt wird, nachdem sie einiges in der Vergangenheit durch gemacht hat, schlussendlich aber immer nur nach gibt und sich sehr leicht zufriedenstellen lässt. Um das wandelnde Klischee noch abzuschließen, entdeckt die Protagonistin für sich dann auch noch, dass sie es gern hat, sich zu unterwerfen - im Bett, versteht sich. Bitte nicht, denn ganz klar, hat sich das auch außerhalb des Bettes gezeigt, was unheimlich schade war, da sie zu Anfang diesen Eindruck nicht mal erweckt hat und vor allem auch eine Vergangenheit hat, von der man meinen müsste, dass sie wenigstens etwas daraus gelernt hat. Die natürlich auch nicht einfach so ruht. Auch da rollt die Autorin einiges nochmal auf. Mal schauen, was da noch alles kommt.
Mit Erotikszenen spart die Autorin hier nicht. Auch die Beziehung basiert eigentlich auf sexueller Anziehungskraft. Die beiden finden in jeder Situation Zeit, erstmal Sex miteinander zu haben und greifen auf diesen auch als Problemlösung zurück. Diese wirklich tiefen und nachvollziehbaren Gefühle gehen etwas unter.
Etwas Abwechslung von der Liebesbeziehung bot dann Blakes Vergangenheit, die seine Hacker Aktivitäten etwas beleuchtet, die dann auch in Verbindung zu dem Cliffhanger am Ende steht und die mich wenigstens noch soweit neugierig macht, um weiter zu lesen.

Charaktere

Erica erschien mir zu Anfang noch recht sympathisch. Sie ist jung, will ihren Traum verwirklich und setzt alles daran. Sobald sie aber Blake kennengelernt hat, rückt dieser gefühlt aber etwas in den Hintergrund. Zwar läuft die Sache mit den Investoren immer mal wieder nebenbei, aber diese Leidenschaft zu ihrer Website, die sie ja immer wieder in ihrer Wichtigkeit betont, kommt da jetzt nicht wirklich herüber. Sie hat kein wirkliches Durchsetzungsvermögen bei Blake und lässt sich einfach zu schnell zufrieden stellen, beziehungsweise hat keine Ausdauer für ihre Wut. Sobald ein Streit einbricht und sie vor ihm weg läuft, vermisst sie ihn nach nur ein paar Stunden wieder und meldet sich bei ihm. In dieser kurzen Zeit ist sie einfach so unglaublich abhängig geworden, dass es einfach nur noch anstrengend war, teils zu lesen. Ich hoffe, das bessert sich noch.

Blake stellt, wie gesagt, den typischen Klischee Mann in Erotik Romanen dar, nur dass ihm die dramatische Vergangenheit fehlt - aber wer weiß, vielleicht kommt da in den nächsten 4(!) Bänden noch etwas ... 
Er muss alles und jeden kontrollieren und lässt sich in dieser Hinsicht auch nichts sagen und das hat mich, vor allem in den letzten knapp 120 Seiten genervt, da es unglaublich anstrengend war, immer wieder zu lesen, wie Erica versucht, zu protestieren, im nächsten Moment dann aber in seinen Armen liegt, völlig erregt, weil er wieder mal davon abgelenkt hat, dass er sie vollkommen unter Kontrolle hat.

Die Nebencharaktere waren okay, blieben teils aber auch etwas blass und hatten immer mal wieder kurze Auftritte, damit die Protagonisten nicht ständig aneinander kleben. Bei manchen lässt sich erahnen, dass sie im nachfolgenden Band noch eine Rolle spielen und ich bin gespannt, wie die Autorin das umsetzt.

Der Schreibstil war relativ flüssig, sodass ich auch gut durchkam und somit auch recht in Ordnung.



Insgesamt lässt mich das Buch enttäuscht und auch etwas sauer auf die Protagonisten zurück. Die Autorin erzählt nichts wirklich Neues und auch die Charaktere glänzen nicht wirklich im Auftreten. Die Beziehung zeichnet sich noch zu viel durch die Erotik aus, was dafür sorgt, dass die Gefühle untergehen und diese tiefe Verbundenheit kaum nachvollziehbar ist und vor allem Erica als eigenständige Frau in diesem Buch blass erscheint und untergeht.




★★☆☆☆

No comments:

Post a Comment

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir angegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu, findest du in meiner Datenschutzerklärung ( http://mariespassion.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html ) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de ). Mit dem Absenden des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden.