Tuesday, October 31, 2017

Rezension zu Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo

Werbung
Unbezahlte Werbung | Gekennzeichnetes Rezensionsexemplar
Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo
Verlag: Droemer Knaur Verag
Preis: 16,99€, Ebook: 14,99€
Seiten: 592
Broschiert
Leseprobe?

Vielen Dank an den Droemer Knaur Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionexemplares! :)




Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien. Die sechs Krähen sind professionell, clever, und Kaz fühlt sich jeder Herausforderung gewachsen – außer in Gegenwart der schönen Inej … (Quelle: Amazon.de)

Sunday, October 29, 2017

Mystery Blogger Award


Mystery Blogger Award

Hallo, ihr Lieben!
Mittlerweile wurde ich von 3 Personen zu diesen wohl mega coolen Award nominiert - danke an dieser Stelle an Ella, Josephine und Sarah.
Ursprünglich kam die Idee von Okoto Enigma - damit hast du den deutschen Bloggern ja echt was geschenkt. ;)
Da ich von 3 Personen nominiert wurde und ich das ganze nicht unbedingt mehrmals machen möchte, bzw. eine der drei Damen das Herz brechen will, habe ich eine Mischung aus alles Fragen genommen.
Also, dann mal viel Spaß...

Was ist der Mystery Blogger Award?
"Der Mystery Blogger Award"  ist eine Auszeichnung für großartige Blogger mit genialen Blogbeiträgen. Ihre Blogs sind nicht nur fesselnd, sondern auch inspirierend und motivierend. Sie sind einer der Besten, die es gibt und sie verdienen all die Anerkennung, die sie bekommen. Diese Auszeichnung ist auch für Blogger, die im Bloggen Spaß und Inspiration finden; und sie machen das mit so viel Liebe und Leidenschaft. (Übersetzung: @dbookishworld )

Saturday, October 28, 2017

Rezension zu "Küsse unter dem Mistelzweig" von Mila Summers

(Quelle: Amazon.de)


Küsse unter dem Mistelzweig von Mila Summers

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Preis: 7,99€, kostenlos bei KindleUnlimited, als Ebook für 0,99€

Seiten: 222

Einzelband









Vielen Dank, liebe Mila, für die Bereitstellung des Exemplares! :)
Werbung


Eine magische Reise in die verschneiten Highlands Nach fünf Jahren Beziehung wird Emily wenige Tage vor Weihnachten gegen ein brasilianisches Unterwäschemodel eingetauscht. Kurzerhand entflieht sie dem hektischen Trubel Londons in die Einsamkeit der schottischen Highlands, um sich Gedanken über die Zukunft zu machen. Doch in dem Cottage, in das sie sich zurückzieht, wartet ein geheimnisvolles Tagebuch auf sie. Was hat diese Geschichte mit dem eigensinnigen Gutsbesitzer Ben zu tun, dessen Anziehungskraft Emilys Herz mehr als einmal höherschlagen lässt? Emily wollte doch in Mìorbhail, dem Ort der Wunder, einfach nur zur Ruhe kommen. Als dann auch noch ihr Ex Tom eines Tages bei ihr vor der Tür steht, ist das Chaos perfekt. (Quelle: Amazon.de)

Rezension zu Holding up the Universe von Jennifer Niven

(Quelle:Amazon.de)







Holding up the Universe von Jennifer Niven
Verlag: Penguin
Preis: 8,99€
Seiten: 432 (inklusive Leseprobe zu All the bright places)
Sprache: Englisch
Einzelband
Deutsch: "Stell dir vor, dass ich dich liebe"








Everyone thinks they know Libby Strout, the girl once dubbed 'America's Fattest Teen'. But no one's taken the time to look past her weight to get to see who she really is. Since her mum's death, she's been picking up the pieces in the privacy of her home, dealing with her heartbroken father and her own grief. Now, Libby's ready: for high school, for new friends, for love, and for EVERY POSSIBILITY LIFE HAS TO OFFER. I know the part I want to play here at MVB High. I want to be the girl who can do anything.
Everyone thinks they know Jack Masselin too. Yes, he's got swagger, but he's also mastered the art of fitting in. What no one knows is that Jack has a secret: he can't recognize faces. Even his own brothers are strangers to him. He's the guy who can re-engineer and rebuild anything, but he can't understand what's going on with the inner workings of his own brain. So he tells himself to play it cool: Be charming. Be hilarious. Don't get too close to anyone.
Until he meets Libby. When the two get tangled up in a cruel high school game which lands them in group counseling, Libby and Jack are both angry, and then surprised. Because the more time they spend together, the less alone they feel. Because sometimes when you meet someone, it changes the world - theirs and yours. (Quelle: Amazon.de)

Rezension zu Die Wellington Saga - Verlangen von Nacho Figueras

(Quelle: Amazon.de)




Die Wellington Saga - Verlangen von Nacho Figueras
Verlag: Blanvalet Verlag
Preis: 12,99€, Ebook: 9,99€
Seiten: 320
Band 3 der Wellington Saga
Rezension Band 1 | Rezension Band 2








Vielen Dank, an das Bloggerportal und den Blanvalet Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares! :)
Werbung



Glamouröse Partys, edle Pferde und heiße Nächte unterm Sternenhimmel – hier liegt der Schlüssel zum Glück ...
Antonia, die umwerfend schöne und uneheliche Tochter des berühmten Carlos Del Campo, war schon immer die Außenseiterin der Familie. Auch ihr großes Talent im Umgang mit Pferden half ihr bislang nicht, den Respekt des Del-Campo-Clans zu erlangen. Als sie den charmanten Lorenzo kennenlernt, findet sie endlich die Geborgenheit, die sie schon so lange sucht. Aber Antonias Vergangenheit bedroht ihr neugewonnenes Glück … (Quelle: Amazon.de)

Thursday, October 26, 2017

Rezension zu All for you - Sehnsucht von Meredith Wild

(Quelle: Amazon.de)






All for you - Sehnsucht von Meredith Wild
Verlag: Lyx Verlag
Preis: 12,90€, Ebook: 9,99€
Seiten: 384
Broschiert
Band 1 der All for you Reihe (26.10.2017)








Vielen Dank, an den Lyx Verlag, dass ich an der Leserunde zu diesem Buch teilnehmen durfte! :)
Werbung


Du bist alles für mich - das Gute, das Schlechte und jeder einzelne Augenblick dazwischen

Als Maya Jacobs und Cameron Bridge sich nach fünf Jahren zum ersten Mal wieder begegnen, ist es, als ob die Welt um sie herum zum Stillstand kommt. Damals waren sie ein Paar gewesen, verliebt und so glücklich. Aber als Cameron um Mayas Hand anhielt, musste sie die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen - und Nein sagen. Als sie sich jetzt erneut gegenüberstehen, sind die Gefühle von damals augenblicklich wieder da. Und auch die Leidenschaft. Doch kann es für ihre Liebe eine zweite Chance geben, wenn ihre gemeinsame Vergangenheit so voller Schmerz ist? (Quelle: Luebbe.de)

Saturday, October 21, 2017

Englische Bücher, die unbedingt gelesen werden müssen


Hallo, ihr Lieben!
Wer mich auf Instagram verfolgt, weiß, dass ich auch sehr gerne mal ein englisches Buch zur Hand nehme. Entweder, weil es noch nicht übersetzt worden ist und ich eine Reihe weiter lesen möchte - oder deutsche Verlage es einfach nicht in ihren Programmen haben.
Heute möchte ich euch 5 Bücher vorstellen, die mich bisher sehr begeistern und überzeugen konnten und die ich euch deshalb an's Herz legen möchte. :)
Solltet ihr noch nie ein englisches Buch gelesen haben: Traut euch! Denkt gar nicht groß darüber nach und lest einfach darauf los. Vor allem bei den folgenden Büchern ist ein Übersetzer nicht wirklich nötig, selbst wenn man kein absoluter Englisch Profi ist. :) Die Zusammenhänge bekommt man irgendwie immer. Und sollte wirklich mal ein Wort dabei sein, dass euch nicht mehr loslässt, greift eben zum Übersetzer, auch das ist keine große Sache.
Also, um nicht lange um den heißen Brei herum zu reden ... 

Friday, October 20, 2017

Rezension zu All die verdammt perfekten Tage von Jennifer Niven

(Quelle: Amazon.de)


Verlag: Blanvalet Verlag

Preis: 9,99€, Ebook: 8,99€

Seitenanzahl: 400 Seiten

Original: All the bright places

Einzelband






Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass Violet neben ihm steht und offenbar über dasselbe nachdenkt. Auf diesen ersten gemeinsamen Moment folgen viele weitere. Finch merkt, dass er bei Violet er selbst sein kann. Und Violet lernt durch Finch, jeden einzelnen Augenblick wieder zu genießen. Aber während Violet die Welt neu entdeckt, verliert Finch immer öfter den Mut zum Leben … (Quelle: Amazon.de)

Monday, October 9, 2017

Rezension zu Wie das Feuer zwischen uns von Brittainy C. Cherry

(Quelle: Amazon.de)

Wie das Feuer zwischen uns von Brittainy C. Cherry
Verlag: Lyx Verlag
Preis: 12,90€, Ebook: 9,99€
Seitenanzahl: 384 Seiten
Taschenbuch, broschiert
Band 2 der Elements Reihe
Rezension Band 1

*Diese Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.*


Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war. 

Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen. 

Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an. 
Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor. 

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte. 

Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch. 


Das Cover wurde grob vom Englischen übernommen, wofür ich echt dankbar bin, da mir diese Cover echt gut gefallen. Auch der Titel passt hier sehr gut und wurde gut übersetzt.

Inhalt

Nachdem mir Band 1 schon so gut gefallen hatte, musste ich auch diesen Band haben.
Bereits im ersten Band fiel auf, dass die Autorin mit sehr viel Gefühl und sehr dramatisch schreibt. Und das war auch hier der Fall. Es fängt bei der Grundidee des Buch an, bis hin zu den Charakteren und ihren Geschichten. Alyssa und Logan lernen sich an einem Abend kennen, an dem Logan gerade einkaufen möchte, sein Geld jedoch nicht reicht. Warum? Seine Mutter hat das gesamte Geld für eine Palette Cola verschwendet. Alyssa kann ihn nicht so gehen lassen, bezahlt den Einkauf und lässt ihn nicht ohne weiteres gehen. Sie entwickeln eine sehr enge Freundschaft, zwischen die sich niemand stellen kann. Sie haben sehr viel gemeinsam, wie etwa Eltern, die vergessen haben, sie zu lieben, sie zu umsorgen, aber auch Unterschiede. Während Alyssa in recht reichen Verhältnissen aufwächst, muss Logan um jeden Cent kämpfen. Und dennoch können sie nicht ohne einander. Zu sehen, wie daraus dann diese Freundschaft ensteht, war echt schön zu lesen. Man merkt aber auch schnell, dass da mehr als nur diese enge Freundschaft ist. Beide sind der Anker für den jeweils Anderen. Sie können nicht voneinander lassen. Sie brauchen sich gegenseitig und das hat die Autorin auch immer wieder deutlich gemacht - auch wenn es beiden nicht immer so gut tut.

In diesem Buch werden ernste Themen wie Familie, Drogen und Misshandlung verarbeitet, die in erster Linie vor allem Logan betreffen. Was seinen Charakter und seine Geschichte angeht, so ging Brittainy C. Cherry mit sehr viel Leidenschaft und Dramatik heran. Sie hat es Logan nicht immer einfach gemacht und somit natürlich auch nicht Alyssa. Immer wieder erlebt man, wie Logan damit kämpft, seine Dämonen zu bekämpfen und Alyssa immer wieder versucht, für ihn da zu sein und ihn zu stützen - auch wenn der Kontakt mal länger nicht bestand. Es gibt nämlich auch einen Zeitsprung von 5 Jahren, kurz nachdem die Beiden sich ihre Liebe gestanden haben und zusammen gekommen sind.

Leider merkt sie dabei selber nicht immer, dass es ihr nicht immer gut tut, sich ihm so loyal zu verpflichten und ja, fast schon abhängig zu machen, was somit auch mein Kritikpunkt sein soll.
Es gab keine wirklichen Konsequenzen und lief immer wieder gleich ab. Klar, gab es da schon Dinge, die Logan nicht rückgängig machen konnte und mit dessen Schuld er leben musste, aber Alyssa hat ihn nicht so wirklich Grenzen gesetzt. Sie hat ... eben nur immer auf das Gute in Logan vertraut und sich nicht konsequent durch gesetzt. Ist an sich keine schlechte Eigenschaft, an das Gute zu glauben - Logan hat davon auf jeden Fall nämlich zahlreiche -, aber man muss sich immer noch bewusst sein, wo die Grenzen liegen.

Ansonsten konnte die Autorin mit ihrem wunderbaren Schreibstil wieder einmal punkten. Die Wortspiele in Bezug zum Titel, zum Grundthema, waren wieder einmal auf den Punkt und geschickt eingefädelt. Man kommt schnell durch und möchte das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen.

Charaktere

Alyssa ist an sich eine sympathische, junge Frau, erfüllt aber auch eine ganze Palette an Klischees. Nicht unbedingt ein großer Kritikpunkt, aber es ist eben auch nicht so, als hätte man das nicht schon einmal gelesen. Reiches Mädchen, mit schrecklicher Kontroll-Mutter, die sich aber nicht zu schade ist, jedem, egal aus welchen Verhältnissen man kommt, die nicht sind wie sie, zu helfen. Sie kann nicht aufhören, Anderen helfen zu wollen, hat teils aber selbst Mangel an Selbstbewusstsein. Bei ihr hat es mir gefehlt, dass sie sich eben konsequenter bei Logan durch setzt und es ihn nicht immer so ... einfach macht. Sie verliert sich selbst ganz in Logan und das ist natürlich nicht allzu gesund.
Vor allem auch im 2. Part des Buches ging sie etwas unter und erschien blass. Obwohl die Geschichte auch aus ihrer Sicht erzählt wird, hat es sich manchmal dann eher angefühlt, als wäre sie ein Nebencharakter.

Logan hat einen sehr vielschichtigen Charakter und gefiel mir auch recht gut, ist aber auch sehr klischeebehaftet gewesen. Er hält sich nicht für gut genug, dass Alyssa ihn liebt und ihre Zeit mit ihm verbringt, verletzt somit diese auch immer mal wieder, indem er sie weg stößt, sobald zu starke Gefühle ins Spiel kommen. Er musste für sich dann auch erst lernen, dass es okay ist, sich auf jemanden einzulassen, Hilfe anzunehmen und da einen gesunden Ausgleich zu finden, ohne dass immer wieder jemand verletzt wird.
Für die, die er liebt tut er alles und stellt sich an zweiter Stelle. Diese Eigenschaft habe ich an ihm in diesem Buch sehr geschätzt und zeichnet ihn trotz seiner dunklen Zeit aus.

Bei den Nebencharakteren haben mir zwei ganz besonders gut gefallen. Erika, Alyssas Schwester und Kellan, Logans Bruder. Brittainy C. Cherry erzählt vor allem im zweiten Part ihre Geschichte parallel und auch deren kleine Liebesgeschichte hat mir super gefallen. Ihre Charaktere waren auf eine Weise sogar noch ausdrucksstärker als die beiden Protagonisten - auch hier lässt es sich die Autorin nämlich nicht nehmen, sie zu verschonen. Emotionen sind hier kein Fremdwort.
Dann waren da zum Anderen auch die Eltern der Beiden, die ihnen das Leben schwer gemacht haben und somit auch eher weniger Sympathie erlangten.


Insgesamt hat mir das Buch echt richtig gut gefallen und ich habe es innerhalb 24h durch gelesen. Hier legt die Autorin mit der Dramatik und den Gefühlen nochmal einen Zahn zu und die Charaktere haben es wirklich nicht immer einfach. Dennoch ist der Autorin immer wieder ein gewisser Ausgleich gelungen - die Charaktere hatten Momente, in denen sie lachen konnten und auch mich zum Lachen gebracht haben. Diese Geschichte wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben und ich freue mich schon, Band 3 der Reihe zu lesen.


★★★★,5/★★★★★

"Wenn du jemanden gefunden hast, der dich zum Lachen bringt, wenn dein Herz weinen möchte, dann halte ihn fest. Dieser Mensch wird es sein, der dein Leben für immer zum Besseren wandelt."





















Sunday, October 8, 2017

Rezension zum Hörbuch "Das Lied von Eis und Feuer - Die Herren von Winterfell" von George R.R. Martin

 

Gelesen von Reinhard Kuhnert
Verlag: Random House Audio
Preis: 9,99€
Ungekürzte Lesung
Laufzeit: 19h 31'

Vielen Dank, an das Bloggerportal und Radom House, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares! :)


Die letzten Tage des Sommers sind gekommen. Eddard Stark, Herrscher im Norden des Reiches, weiß, dass der nächste Winter Jahrzehnte dauern wird. Als der engste Vertraute des Königs stirbt, folgt Eddard dem Ruf an den Königshof und wird dessen Nachfolger. Doch um den Schattenthron des schwachen Königs scharen sich Intriganten und feige Meuchler. Eddard sieht sich von mächtigen Feinden umzingelt, während seine vielköpfige Familie in alle Winde verstreut wird. Die Zukunft des Reiches steht auf dem Spiel ...


Bereits von der Serie bin ich absolut begeistert und sie zählt mittlerweile zu meinen Lieblings Serien.
Auf das Hörbuch war ich gespannt. Das Buch dazu hatte ich schon einmal angefangen, es dann aber erst einmal beiseite gelegt.
Als ich das Hörbuch beendet habe, ist mir einmal mehr bewusst geworden, was für ein Genie George R.R. Martin ist und diese doch sehr komplexe Welt mich immer wieder aufs Neue für sich gewinnt.
Auch wenn ich zunächst meine Schwierigkeiten hatte, da es mein erstes Hörbuch war, kann ich schlussendlich sagen, dass ich es absolut nicht bereue. Es ist natürlich schwierig in dem Sinne, da hier sehr viele Charaktere auftauchen, aus dessen sich die Geschichte erzählt wird. In jedem Kapitel ein anderer. Verwirrend dabei war dann, dass ein Handlungsstrang begann, dann ein neuer kam, dazwischen wieder andere Charaktere und dann wurde erst wieder der erste Handlungsstrang aufgegriffen - sprich, mehrere Handlungsstränge zur selben Zeit. Sehr genaues Aufpassen macht es einem also erst leicht, durch zu steigen und alles miteinander zu verknüpfen. Für mich, die die Serie davor geschaut hat, war das natürlich nicht allzu problematisch, sobald ich mich auf das Hörbuch eingelassen habe. Könnte es aber eben werden, wenn man mit der Serie und den Charakteren noch nicht allzu vertraut ist.

Der Sprecher gefiel mir echt gut. Die Art und Weise, wie er hier mit seiner Stimme gearbeitet hat, hätte nicht besser passen können. Jedem einzelnen Charakter hat er Leben eingehaucht.
Mein Kritikpunkt hier bei ihm war, dass es verwirrend war, wie er die Namen, beziehungsweise Orte ausgesprochen hat. Manchmal hat er sie Original gleich betont, sprich, wie sie im Englischen klingen und manchmal aber eben ... komplett Deutsch. Das fand ich manchen Situationen sogar schon echt störend.


Schlussendlich kann ich sagen, dass ich von meinem ersten Hörbuch doch überzeugt bin. Teils war es auch zum Abschalten und als Alternative zum Lesen und Fernsehen gut für mich und auch angenehmer. Bei der Aussprache der Wörter und Namen soll es bei der Kritik zum Sprecher bleiben. Er hat an sich sehr gut gelesen, in der Stimme variiert und den Charakteren Leben eingehaucht.
Für Game of Thrones Fans eine absolute Empfehlung. Die, die Serie vielleicht erst für sich entdeckt haben, könnten hiermit aber vielleicht noch so manche Schwierigkeiten haben.


★★★★☆



Friday, October 6, 2017

Rezension zu Nur drei Worte von Becky Albertalli

(Quelle: Amazon.de)




Nur drei Worte von Becky Albertalli
Verlag: Carlsen Verlag
Preis: 16,99€, Ebook: 11,99€
Seiten: 310
Hardcover
Jugendbuch, LGTB
Original: Simon vs. The Homo Sapiens Agenda

Das Buch wird auch verfilmt.






Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.



Das Cover ist relativ schlich gestaltet, erweckt aber doch auch auf eine gewisse Weise Aufmerksamkeit. Das Cover im Originalen bevorzuge ich persönlich aber lieber und werde mir diese Ausgabe auf jeden Fall noch holen.

Inhalt

Stell dir vor, jemand erpresst dich, weil er deine Emails, die wirklich niemand jemals lesen sollte außer dir, gesehen hat und droht, sie zu veröffentlichen. Genau das ist Simon Spier passiert. Sein Mitschüler Martin hat seine Emails mit dem geheimnisvollen Blue entdeckt. Was er verlangt, um sie nicht zu veröffentlichen? Simon soll ihm helfen, mit seiner besten Freundin Abby zusammen zu kommen. Auch wenn sich alles in ihm dagegen sträubt, willigt er ein. Er kann nicht zulassen, dass die Schule von seinem Geheimnis, Blue, erfährt. Dafür schätzt er zu sehr, was die beiden haben. Bei ihm fühlt Simon sich wohl. Bei ihm kann er abschalten und sich auslassen. Und ohne es zuerst wirklich zu merken, verbliebt er sich nach und nach in Blue. Aber wer ist dieser mysteriöse Junge? Hat er ihn womöglich schon öfters gesehen? Verbringt er womöglich tagtäglich Zeit mit ihm? Die Neugier bringt ihn und die Leser um.

Ahh. Warum habe ich so lange gewartet, dieses Buch zu lesen? Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Was Becky Albertalli damit geschaffen hat, war einfach nur wunderschön zu lesen. Es geht um Freundschaften, die erste Liebe und Selbstfindungen. Betrachtet man den Klappentext, mag es nun auch nicht ganz so originell klingen, was die Grundidee betrifft, dennoch hat Becky Albertalli es irgendwie geschafft, sich mit diesem Buch irgendwie abzuheben.
Das Buch wird aus Simons Sich erzählt und als Leser begleiten wir ihn durch ein Stück seiner Teenager Zeit. Der Autorin ist es gelungen, dass man sich auf eine Weise irgendwie mit Simon identifizieren kann und sich vielleicht auch selber in ähnlichen Situationen wieder findet.
Neben der Liebe werden hier auch Themen behandelt, wie Freundschaften und eben, ganz klar, das Auseinandersetzen mit der Sexualität. Dass es okay ist, sich keine Gedanken darüber machen zu müssen, was Andere denken, sondern sich an erster Stelle zu sehen und sein Leben so zu leben wie man möchte. Klar, macht es einem die Gesellschaft nicht immer leicht - und auch das wurde hier sehr authentisch dargestellt -, dennoch sollte man sich nicht von anderen Menschen, der Gesellschaft, vorgeben lassen, welche Norm es gibt, der man entsprechen muss. Wer hat festgelegt, dass man nur "normal" ist, wenn man weiß ist? Oder heterosexuell? Dünn? Optimistisch? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Autorin in diesem Buch und lässt ihren Charakteren das Gefühl geben, sich nicht von Anderen einschüchtern lassen zu müssen. Und all das wird einem ohne großes Drama heran gebracht, sodass es sehr angenehm war, zu lesen, es Stellen gab, an denen man mit einem Dauergrinsen gelesen hat, weil die Stellen einfach so unfassbar süß waren oder wirklich lachen musste, da der Humor sich hier immer wieder irgendwie mit einschleicht - einfach nur großartig.

Charaktere

Simon habe ich von Anfang an in mein Herz geschlossen. Er ist ein 17 jähriger Junge, Schüler in einer Highschool, hat seinen eigenen kleinen Freundeskreis und eine ab und zu schräge Familie. Sein Humor ist großartig und hat mich von Anfang an für sich gewonnen. Ihm ist es nicht peinlich, schwul zu sein. Warum auch? Ist es etwa unnormal? Nein. Vielmehr setzt sich Simon sich damit auseinander, das erste Mal verliebt zu sein. Jemanden zu haben, dem er sich anvertrauen kann und das zu lesen, war einfach nur schön. Klar, ist auch er nicht perfekt und macht Fehler, aber wer ist schon perfekt? Und das hat die Autorin auch in zahlreichen Situationen deutlich gemacht.

Die Nebencharaktere waren großartig und ich habe jeden einzelnen mindestens genauso geliebt. Nick, Leah, Abby, Blue, Simons Eltern und Schwestern - alles Charaktere für sich, mit eigenen, kleinen Geschichten und die Simon das Gefühl gegeben haben, geliebt zu werden, egal was ist. Auch sie waren sehr unterhaltsam und haben für so manche amüsante Situationen gesorgt.

Der Schreibstil war auch echt gut. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Es ist nicht groß kompliziert geschrieben, dennoch aussagekräftig und auf den Punkt gebracht.



Wer dieses Buch noch nicht gelesen hat, sollte das unbedingt nachholen! Die Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen und auch die Themen, welche hier verarbeitet werden, spielen, denke ich, für jeden ein Stück weit eine Rolle im Leben, sodass man sich vielleicht an der einen oder anderen Stelle sehr damit identifizieren kann. Eine süße Liebesgeschichte, die Frage nach dem, wer man sein möchte und die ganz großen Freundschaften - Nur drei Worte!





★★★★★


"Weiß sollte nicht die Norm sein, genauso wenig wie hetero. Es sollte überhaupt keine Norm geben." - Simon.

Tuesday, October 3, 2017

Rezension zu Hardwired - verführt von Meredith Wild

(Quelle: Amazon.de)
Hardwired - verführt von Meredith Wild
Verlag: Lyx Verlag
Seitenanzahl: 352 (inklusive Leseprobe zu Band 2)
Preis: 12,99€, Ebook: 9,99€
Broschiert
Band 1 der Hard Reihe
Erotik



Erica und Blake - die Liebesgeschichte, die bereits Millionen von Leserinnen begeistert hat

Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll - und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin.




Das Cover ist auf jeden Fall ein Blickfänger und verführt einen regelrecht dazu, den Klappentext zu lesen. ;)

Inhalt

Zugegeben, ich hatte das Buch bereits im vorherigen Jahr gelesen, hatte aber leider kaum noch eine Ahnung, worum es im Detail ging, weshalb ich mich dazu entschieden habe, es noch einmal zu lesen.
Etwas enttäuscht war ich dann doch, als ich es schlussendlich beendet hatte.

Erica ist frisch vom College und möchte ihre Internetseite groß herausbringen. Auf der Suche nach Investoren, begegnet sie Blake. Sofort geht von beiden eine Anziehung aus, die beide nicht leugnen können und Erica eröffnet sich eine ganz neue Welt, mit Blake an ihrer Seite.
Der Anfang war noch relativ angenehm und ich war ehrlich neugierig, welche Richtung deren Beziehung nimmt und dachte auch, dass dieses Buch in der Welt der immer wieder gleich ablaufenden Erotik Romane etwas Abwechslung bietet. Je mehr ich dann aber wieder gelesen habe, desto mehr fiel es in sich zusammen und diese typischen Klischees häuften sich nur noch so an. Er, der reiche und absolut gut aussehende Typ, der über alles und jeden die Kontrolle haben muss und immer wieder einen Weg schafft, diese zu erlangen und Sie, die als toughe und unabhängige Frau hingestellt wird, nachdem sie einiges in der Vergangenheit durch gemacht hat, schlussendlich aber immer nur nach gibt und sich sehr leicht zufriedenstellen lässt. Um das wandelnde Klischee noch abzuschließen, entdeckt die Protagonistin für sich dann auch noch, dass sie es gern hat, sich zu unterwerfen - im Bett, versteht sich. Bitte nicht, denn ganz klar, hat sich das auch außerhalb des Bettes gezeigt, was unheimlich schade war, da sie zu Anfang diesen Eindruck nicht mal erweckt hat und vor allem auch eine Vergangenheit hat, von der man meinen müsste, dass sie wenigstens etwas daraus gelernt hat. Die natürlich auch nicht einfach so ruht. Auch da rollt die Autorin einiges nochmal auf. Mal schauen, was da noch alles kommt.
Mit Erotikszenen spart die Autorin hier nicht. Auch die Beziehung basiert eigentlich auf sexueller Anziehungskraft. Die beiden finden in jeder Situation Zeit, erstmal Sex miteinander zu haben und greifen auf diesen auch als Problemlösung zurück. Diese wirklich tiefen und nachvollziehbaren Gefühle gehen etwas unter.
Etwas Abwechslung von der Liebesbeziehung bot dann Blakes Vergangenheit, die seine Hacker Aktivitäten etwas beleuchtet, die dann auch in Verbindung zu dem Cliffhanger am Ende steht und die mich wenigstens noch soweit neugierig macht, um weiter zu lesen.

Charaktere

Erica erschien mir zu Anfang noch recht sympathisch. Sie ist jung, will ihren Traum verwirklich und setzt alles daran. Sobald sie aber Blake kennengelernt hat, rückt dieser gefühlt aber etwas in den Hintergrund. Zwar läuft die Sache mit den Investoren immer mal wieder nebenbei, aber diese Leidenschaft zu ihrer Website, die sie ja immer wieder in ihrer Wichtigkeit betont, kommt da jetzt nicht wirklich herüber. Sie hat kein wirkliches Durchsetzungsvermögen bei Blake und lässt sich einfach zu schnell zufrieden stellen, beziehungsweise hat keine Ausdauer für ihre Wut. Sobald ein Streit einbricht und sie vor ihm weg läuft, vermisst sie ihn nach nur ein paar Stunden wieder und meldet sich bei ihm. In dieser kurzen Zeit ist sie einfach so unglaublich abhängig geworden, dass es einfach nur noch anstrengend war, teils zu lesen. Ich hoffe, das bessert sich noch.

Blake stellt, wie gesagt, den typischen Klischee Mann in Erotik Romanen dar, nur dass ihm die dramatische Vergangenheit fehlt - aber wer weiß, vielleicht kommt da in den nächsten 4(!) Bänden noch etwas ... 
Er muss alles und jeden kontrollieren und lässt sich in dieser Hinsicht auch nichts sagen und das hat mich, vor allem in den letzten knapp 120 Seiten genervt, da es unglaublich anstrengend war, immer wieder zu lesen, wie Erica versucht, zu protestieren, im nächsten Moment dann aber in seinen Armen liegt, völlig erregt, weil er wieder mal davon abgelenkt hat, dass er sie vollkommen unter Kontrolle hat.

Die Nebencharaktere waren okay, blieben teils aber auch etwas blass und hatten immer mal wieder kurze Auftritte, damit die Protagonisten nicht ständig aneinander kleben. Bei manchen lässt sich erahnen, dass sie im nachfolgenden Band noch eine Rolle spielen und ich bin gespannt, wie die Autorin das umsetzt.

Der Schreibstil war relativ flüssig, sodass ich auch gut durchkam und somit auch recht in Ordnung.



Insgesamt lässt mich das Buch enttäuscht und auch etwas sauer auf die Protagonisten zurück. Die Autorin erzählt nichts wirklich Neues und auch die Charaktere glänzen nicht wirklich im Auftreten. Die Beziehung zeichnet sich noch zu viel durch die Erotik aus, was dafür sorgt, dass die Gefühle untergehen und diese tiefe Verbundenheit kaum nachvollziehbar ist und vor allem Erica als eigenständige Frau in diesem Buch blass erscheint und untergeht.




★★☆☆☆

Monday, October 2, 2017

Rezension zu Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums von Benjamin Alire Sáenz

(Quelle: Amazon.de)
Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums von Benjamin Alire Sáenz
Verlag: dtv Verlag
Seitananzahl: 384
Preis: 9,95€, Hardcover: 16,99€, Ebook: 14,99€
Taschenbuch
Einzelband
LGTB Jugendbuch


Dante kann schwimmen. Ari nicht. Dante kann sich ausdrücken. Ari fallen Worte schwer. Es scheint so, als wäre Dante die letzte Person, die es schaffen könnte, die Mauern einzureißen, die Ari um sich gebaut hat. Doch trotz ihrer Verschiedenheit werden sie Freunde. Sie teilen Bücher, Gedanken, Träume. Sie beginnen, die Welt des jeweils anderen neu zu definieren. Und entdecken, dass das Universum ein großer und komplizierter Ort ist, an dem man manchmal auch erhebliche Hindernisse überwinden muss, um glücklich zu werden!