Tuesday, December 27, 2016

Rezension "Him - Mit ihm allein"


Verlag: LYX Verlag
Seitenanzahl: 384
Preis: 9,99 € ; Ebook: 8,99€
Taschenbuch/Klappenbroschüre
Band 1

Klappentext:
Zwei Dinge weiß Jamie ganz sicher: Erstens, er wird nach dem College professionell Eishockey spielen. Und zweitens, er steht auf Frauen. Daran hat auch die heiße Nacht, die er damals im Trainingscamp mit seinem besten Freund Wes verbrachte, nichts geändert. Doch dann stehen sich die beiden nach vier Jahren plötzlich wieder gegenüber. Und Jamie muss feststellen, dass die Gefühle, die Wes in ihm hervorruft, alles andere als freundschaftlich sind ...

Meine Meinung:
Zum Inhalt:
Mal ein etwas anderer New Adult Roman, der mich wirklich positiv überrascht hat. Der Klappentext verspricht eigentlich schon viel, weshalb ich mich auch direkt darauf stürzen musste, als Mona Kasten das auch noch in ihrem Lesemonat erwähnt hatte.
Es geht um Ryan, bzw. Wes und Jamie, die eine gemeinsame Vergangenheit verbindet. Sie sind eigentlich nicht nur beste Freunde, sondern haben auch eine mehr als außergewöhnliche, für mich auch etwas amüsante, Nacht verbracht, die einiges verändert hat. Als sie sich nach 4 Jahren wiedersehen, tauchen gemischte Gefühle auf. Wes, der ganz offensichtlich auf Männer steht, merkt sofort, dass das, was die beiden damals hatten, ihn auch heute nicht kalt lässt, er begehrt Jamie noch immer, aber wie soll er ihm das erklären, ohne dass die Freundschaft wieder kaputt geht? Deswegen hat er damals nämlich das Weite gesucht.
Jamie hingegen, der offensichtlich eher auf Frauen steht, zerbricht sich noch immer den Kopf, wie es dazu kam, dass die Freundschaft damals so auseinander ging. Er sieht gar kein großes Problem in dem, was passiert ist. Es scheint also erstmal ein aussichtsloses Aneinandervorbeidenken, denn Wes will die Freundschaft, die er gerade erst wieder gefunden hat, nicht wieder zerstören. Und Jamie geht es sowieso nur um die Freundschaft. Gefühle könnten da nie auftauchen. Dachte Jamie zumindest ...
Ich fand es äußerst interessant, solch eine NA Geschichte zwischen zwei Männern zu lesen und auch, dass die Idee so gut umgesetzt wurde. Es wirkte alles sehr authentisch und gar nicht übertrieben. Es passt perfekt in die heutige Zeit, wo es vollkommen okay ist, seine Sexualität preis  zu geben und dazu zu stehen. 

Zu den Charakteren:
Erstmal ein riesen großes Lob an die beiden Autorinnen, für diese beiden Protagonisten! Zwei wirklich sehr gelungene Charaktere. die zusammen wirklich perfekt harmonisieren.
 Jamie war mir wirklich ein Goldschatz! Er ist keiner dieser Jungs, die sich fürchten, was andere erstmal denken und er selbst verurteilt andere nicht. Er war hier sehr offenherzig, bereit, neues auszuprobieren und nicht den aggressiven jungen Erwachsenen zu geben. Er ist auch unglaublich charmant und humorvoll und ich hätte ihn mir nicht besser gewünscht. Um so weiter alles voran schreitet, desto mehr Gedanken macht er sich. Er setzt sich mit seinen Gefühlen wirklich auseinander und tut sie nicht einfach so ab. 
Wes habe ich genauso sehr geliebt. Er steht zu seiner Sexualität und lässt sich da auch von niemandem etwas sagen. Auch, wenn er anfangs öfters auch noch eher als kleiner Aufreißer hingestellt wurde, war das zum Ende hin schon wieder vergessen. Auch ein humorvoller, charmanter Charakter. Im Gegensatz zu Jamie, war aber tatsächlich er auch derjenige, der des Öfteren mal unsicher war, was ihn mir aber nur umso authentischer gemacht hat.
Auch an Nebencharakteren hat es hier nicht gefehlt. Zwar waren diese nicht immer ganz so präsent wie die beiden Männer, jedoch haben sie die Geschichte insgesamt nicht so eintönig erscheinen lassen und perfekt zum Geschehen beigetragen.

Zum Schreibstil:
Der Schreibstil dieser beiden Autorinnen war grandios! Ich hab vorher noch keines von ihren Büchern gelesen, wurde aber mit diesem ersten auch direkt nicht enttäuscht. Ihre Art zu schreiben, war wirklich sehr angenehm zu verfolgen, ich kam schnell voran und die beiden haben auf der einen Seite eine gute Portion Humor eingebracht, sind auf der anderen Seite auch ziemlich ernst mit der ganzen Thematik umgegangen und haben es nicht gekünstelt wirken lassen. Wirklich sehr gut.

Fazit:
Him - Mit ihm allein - hat mich einfach nur umgehauen. Ich konnte mir erst nicht vorstellen, dass es mich genauso begeistern könnte, wie die anderen Bücher in diesem Genre, aber es hat mich total vom Gegenteil überzeugt. Diese beiden Autorinnen haben wirklich ein sehr gutes Buch damit heraus gebracht. Deren Art zu schreiben, hat das Lesen nicht unangenehm oder unrealistisch erscheinen lassen und die Charaktere waren einfach nur großartig. Ich empfehle dieses Buch wirklich jedem. Auch, um mal etwas Abwechslung in der New Adult Welt zu haben. ;)
Ich bin schon gespannt auf den 2. Teil!

Bewertung:





4 comments:

  1. Hey Marie :*
    Wow, deine Rezension klingt total überzeugend! Obwohl ich einem Liebesroman zwischen zwei Männern doch eher skeptisch gegenüber stehe, werde ich mir das Buch bestimmt zulegen.
    Ich habe erst ein Buch von Elle Kennedy beendet und es war sensationell!

    Ganz liebe Grüße,
    Myri :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke für dein Feedback, Myri. :*
      Ich war ja auch erst skeptisch, fand es aber wirklich gut. 🙈
      The Deal werde ich mir auch bald zulegen. :)

      Delete
  2. Hallo Marie,

    Ich habe bisher noch kein Buch gelesen in dem es um 2 Männer geht, aber deine Rezi hat mich wirklich neugierig gemacht. Und auch dadurch, dass Elle Kennedy eine der zwei Autorinnen ist, reizt mich das Buch sehr.
    Ich lese gerade The Deal und bin begeistert davon.

    Ahhh ich glaub ich muss mir dieses Buch kaufen, ich liebe New Adult und ein bisschen Abwechslung klingt gut.

    Liebe Grüße Luna
    http://luna-liest.blogspot.co.at/

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen lieben Dank für dein Feedback! :) Freut mich, dass meine Rezi etwas dazu beigetragen hat. 🙈

      Delete

Vielen Dank, fürs Kommentieren. ;)