Follower

Dienstag, 22. November 2016

Rezension Game on - Mein Herz will dich von Kristen Callihan


Verlag: LYX Verlag
Seitenanzahl: 512
Taschenbuch / EPUB
Preis: 9,99 € Ebook: 8,99 €

Klappentext:
Die Regeln lauten wie folgt: 1. Wir küssen uns nicht auf den Mund. 2. Wir bleiben nicht über Nacht. 3. Wir erzählen niemandem von uns. 4. (und das ist die wichtigste Regel von allen) Wir verlieben uns nicht ineinander. Anna Jones will vor allem eines: Einen guten Collegeabschluss machen. Dass sie sich in den Star-Quarterback Drew Baylor verliebt, passt ihr ganz und gar nicht in den Kram. Drew ist sexy, charmant und selbstbewusst und sonnt sich gern im Licht der Öffentlichkeit. Auch nach einer heißen Nacht mit ihm ist Anna sich sicher: Mehr als ein One-Night-Stand darf die Sache nicht werden. Aber Drew hat sich in den Kopf gesetzt, Anna für sich zu gewinnen. Und wenn er beim Football eines gelernt hat, dann dass man hartnäckig bleiben muss, wenn man den Sieg davontragen will.

Meine Meinung:
Mein erstes Ebook. Yay. :D 
Und, ich muss sagen, ich wurde von meinem ersten Ebook Kauf sowas von nicht enttäuscht! Es war wirklich ein sehr sehr gutes Buch.
Es ging auch alles ziemlich schnell los. Das erste Treffen, die ersten Denkweisen. Drew hat, zu meiner großen Überraschung, als erster davon gesprochen, was Anna so alles in ihm ausgelöst hat. Das hätte ich nicht erwartet. Anfangs haben sich die beiden immer mal wieder kleinen Neckereien unterzogen, womit sie irgendwie auch ihre Sympathie für den jeweils anderen zum Ausdruck gebracht haben. Drew war hier etwas hartnäckiger, obwohl sie, wie er sagte, nicht mal wirklich sein Typ sei, hat sie ihn immer wieder aufs Neue fasziniert und er hat somit eben nicht locker gelassen, -Anna ist nämlich so viel mehr als auf den ersten Blick scheint - und sie auch immer wieder heimlich beobachtet. Auch wenn Anna es mitbekommen hat und es selbst auch getan hat, hat sich dann doch keiner so wirklich getraut, direkt auf den jeweils anderen zu zu gehen und das wirklich wichtige anzusprechen. Beide wollten es eben noch nicht so ganz wahr haben, wie sie doch auf den jeweils anderen reagieren, was sie bei ihnen auslösen.
Bei Anna war es anfangs auch so ziemlich die Angst, wegen ihrer Vergangenheit. Denn typisch NA spielt auch hier diese eine wichtige Rolle. Jedoch wollte sie sich ihm natürlich nicht anvertrauen. 
Dadurch, dass die Story auch aus Drews Sicht geschrieben wurde, konnte man bei ihm gut erkennen, wie ernst es ihm eigentlich war und dass er, trotz ihres Sträubens nicht locker lassen wollte. Hinter seiner Fassade des coolen, beliebten Quarterbacks steckt nämlich so viel mehr, was ihn mir auch so unglaublich sympathisch gemacht hat. Da Anna nicht ernstes will, Drew ihre Nähe aber quasi braucht, schlägt er nach einem ersten gemeinsamen Mal nur noch Sex vor. Jap, und so nimmt alles einen Lauf. Anna sträubt sich weiterhin gegen die Nähe, die Bindung und ihre Gefühle. Das hat es mir eigentlich so ziemlich authentisch gemacht, denn sowas muss sich entwickeln und das hat es sich im Verlauf auch. Aus anfänglichen Flirterein und heißen, sehnsuchtsvollen Blicken, hat sich eine so starke und vertrauensvolle Beziehung entwickelt, sodass es wirklich sehr sehr schön war, die Geschichte der beiden zu verfolgen. Durch den Schreibstil wurde es auch wirklich nie langweilig und man wollte schnell wissen, wie es weiter geht.
Klar treten auch hier dann immer mal wieder Probleme auf und es musste auch erst der große Knall passieren, um vor allem auch Anna vor Augen zu führen, dass sie mit ihrer Denkweise und ihren Handlungen so nicht ewig weiter machen konnte. Der Autorin ist es auf jeden Fall gut gelungen, diesen Übergang zur Erkenntnis bei Anna perfekt und zum richtigen Zeitpunkt darzustellen und sie darauf zu stoßen, denn erst so konnte sie sich, endlich, vollends auf Drew einlassen und hat für sich selbst auch einen großen Schritt gemacht.
Um zum Schluss zu kommen: Es war wirklich ein sehr sehr gelungenes Buch von Kristen Callihan und ich kann kaum beschreiben, wie sehr es mir gefallen hat, was die beiden sich aufgebaut haben.

Fazit:
Ein Must Read für alle Romantik Fans!! Gar nicht erst vom Cover irritieren lassen, sondern es einfach auf sich zu kommen lassen.^^ Durch den lockeren, einfachen Schreibstil kommt man schnell voran und fiebert auch mit jedem Kapitel, welches man gelesen hat, dem Ende zu.
"Game one - Mein Herz will dich" ist so wunderschön geschrieben, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Super authentisch, witzig, erotisch und, wie schon zu oft gesagt, romantisch hoch 10 geschrieben!!

Bewertung:


Kommentare:

  1. Hey Marie :)

    Tolle Rezension!
    Ich merke schon, dass ich an dem Buch auf gar keinen Fall vorbei kommen werde. So, wie du es beschreibst, klingt es genau nach meinem Geschmack.

    Ganz liebe Grüße,
    Myri

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich, zu hören! 😊 Ich glaub auch, dass es dir gefallen würde.^^

    AntwortenLöschen