Follower

Dienstag, 22. November 2016

Geneva Lee in Deutschland!

Einen wunderschönen guten Tag, meine Lieben! :) Wie ihr ja auf Instagram mitbekommen habt, war ich am Samstag, den 19.11.16, bei der Lesung von der Autorin, Geneva Lee, der "Royal - Saga" und habe, natürlich, auch fleißig mit geschrieben. :) Es kamen sowohl Fragen vom Publikum als auch Fragen, die vorher schon von der Moderatorin vorbereitet waren und es war auf jeden Fall sehr sehr lustig, ihre Antworten zu hören.. :D
Vielen Dank auch nochmal an den Blanvalet Verlag für die Einladung!

Zu Geneva Lee:
Geneva Lee lebt gemeinsam mit ihrer Familie im mittleren Westen der USA. Sie war schon immer eine hoffnungslose Romantikerin, die Fantasien der Realität vorzieht - vor allem Fantasien, in denen starke, gefährliche, sexy Helden vorkommen. Mit ihrer Royal - Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen und der bürgerlichen Clara, begeisterte Geneva Lee die amerikanischen Leserinnen und eroberte die Bestsellerlisten von New York Times und USA Today. 


1. Was denkt sie, warum in vielen Erotik Romanen der berühmte "Autosex" so oft vertreten ist?
Zu dieser Frage hatte Geneva nur eine logische Erklärung, warum: Sie hat selber auch schon die Erfahrung gemacht, dass man damals, als man noch zu Hause gewohnt hat, oft noch nicht die Erlaubnis hatte, mit einem Jungen zu schlafen oder sich zu küssen. Und da sie sich nicht immer irgendwo im Haus verstecken wollten, in der Gefahr doch erwischt zu werden, schien einem das Auto die beste Lösung und so hat sich das auch in den Büchern irgendwann mit eingeschlichen. :D

2. Warum spielt die Geschichte ausgerechnet in Groß Brittanien?
Geneva selbst ist ein riesen Fan von GB bzw England und auch von der royalen Familie. Sie hat die Hochzeit damals von Kate und William ganz fieberhaft verfolgt und hat auch selber etwas für William geschwärmt, weshalb sie sich davon auch hat inspirieren lassen. Außerdem lehrte sie damals auch schon an einer Universität Britische Literatur, aufgrund ihrer Begeisterung für GB. Also, ja, sie ist eben ein großer Fan davon :D

3. Wie hat sie sich gefühlt, als Royal Passion in die Bestseller Liste der New York Times kam?
Geneva sagt von sich selbst, dass sie eigentlich gar nicht so der sentimentale, emotionale Typ ist, aber, als sie die Nachricht erhalten hat, hat sie sogar angefangen, zu weinen. Sie weiß heute noch nicht, wie genau sie das eigentlich richtig beschreiben soll, was sie gefühlt hat, aber es war auf jeden Fall ein großartiger Moment für sie.

4. Wie lebt / arbeitet sie? Und wie funktioniert es, dass sie alles unter einen Hut bekommt?
Sie sagte, dass sie eigentlich eine dieser "Full time writer" ist und auch nebenbei sehr viel am Reisen ist. Sie hat also ständig zu tun. Zusammen mit ihrem Mann regelt sie das so, dass dieser öfter mal auf die Kinder aufpasst, wenn sie schreibt.
Wenn sie schreibt, dann macht sie sich wirklich immer zurecht. Sie schreibt also nicht gern im Pyjama oder Training Hose, bevorzugt aber eher das Sofa als den Schreibtisch. Ab und zu diktiert sie ihre Gedanken und Gefühle und das, was eben geschehen soll, auch mal und geht dabei auch richtig auf, weil sie wirklich immer voll drinnen im Geschehen ist.
Bei Abgabeterminen zieht sie sich auch gerne mal in ein Hotel zurück, um dort abtauchen zu können und wirklich den letzten Rest so gut wie möglich noch zu gestalten.

5. Gehen ihr die Figuren, die sie erschaffen hat, auch sehr ans Herz und findet sie es schade, sie auch irgendwann los zu lassen?
Auf jeden Fall liebt sie alle ihre erschaffenen Charaktere, vor allem die Männer, und sie findet es natürlich schade, wenn sie irgendwann nicht mehr über sie schreibt.
Für sie kommt auch während des Schreibens irgendwann der Punkt, wo sie sich denkt: "Ok, jetzt habe ich mich vollends in ihn verliebt!" und dann geht sie immer nochmal mehr beim Schreiben auf und sie schleichen sich noch mehr in ihr Herz.

6. Hat sie eine Art Liste an Wörtern, die sie beim Schreiben der Sexszenen verwendet?
Ja, sie hat so eine List tatsächlich und auch eine von den verschiedenen Körperteilen  mit Alternativen der Bezeichnungen, da sie es besser findet, zu variieren und nicht das gleiche Wort zu verwenden, wie in der Szene zuvor.

7. Hat sie einen Plan zum Schreiben der Sexszenen?
Ja, auch den hat sie! :D Sie findet diese auch sehr wichtig, damit es entweder nicht zu viel wird oder zu eintönig oder, ja, auch nicht zu wenig. Sie sollten etwa 1/4 des ganzen Buches einnehmen und das versucht sie auch vorher immer genau zu planen. Außerdem, so sagt sie, ist der Sex ein wichtiger Teil in einer Beziehung, denn darüber wächst die Beziehung bzw. die Liebe auch nochmal, weshalb der Sex zwischen den Charakteren auch diese Bindung stärken soll. Und da ist es für sie besser, das alles im Voraus zu planen.

8, Warum kam es bei Alexander und Clara so schnell zum ersten Kuss?
Sie selber sagt, dass sie nicht viel auf die Regel gibt, dass der erste Kuss nach viel mehr Seiten passieren sollte. Sie vergleicht ihre Geschichte auch mit der von Cinderella. Es ist quasi so, dass Clara Alexander mit diesen Kuss auf sich neugierig macht und ihn damit dann quasi zurück lässt, der Alexander dazu veranlasst, unbedingt nach ihr zu suchen.

9. Wird es einen Film oder eine Serie über die Bücher geben?
Konkrete Angaben wollte sie nicht geben, dass sie nie weiß, was alles so passieren kann. Für sie wäre so etwas aber auf jeden Fall vorstellbar. Und wenn es so weit kommen sollte, würde sie es auch bevorzugen, dass ein Sender oder jemand sie übernimmt, der auch die ganzen geschrieben Sexszenen komplett zeigt, ohne dass es zensiert wird.
Verständlich, immerhin sind die die halbe Miete in diesen Romanen. :D

10. Hat sie konkrete Persönlichkeiten, die ihre Charaktere verkörpern, im Kopf?
Ihr ganz persönlicher Favorit für X ( Alexander ) ist wohl David Gandy. Für Clara hat sie nicht wirklich jemanden im Sinn gehabt, aber sie würde Clara auch gerne selber spielen, wenn David Gandy Alexander spielen würde. :D

11. Wie hat ihr Deutschland und die ganze Tour insgesamt gefallen?
Also, ihr hat Deutschland wirklich gut gefallen und sie fand es auch klasse, wie gut der Verlag die ganze Sache geplant hat. Bis auf München, aufgrund des Jet Leg, hatte sie in jeder Stadt auch immer mal wieder Zeit, sich Sachen anzuschauen oder auch etwas einkaufen zu gehen.
Sie will nächstes Jahr auf jeden Fall noch einmal kommen und auch mehr Städte bereisen.
Außerdem will sie nächstes Jahr auch unbedingt auf einen der deutschen Weihnachtsmärkte gehen. :D Die hatten bisher alle noch nicht geöffnet, weshalb sie dazu also noch keine Chance hatte, was sie sehr schade fand. :(

Soo, das wars dann auch schon mit den Fragen  und Antworten, die ich zusammen bekommen habe. :D Es war auf jeden Fall eine großartige Lesung und Geneva ist wirklich eine unglaublich sympathische und humorvolle Person. Sie hat für jedes der Bücher einen süßen Spruch, passend zur Story, hinein geschrieben und man durfte sich bei den Fotos sogar ein kleines Diadem aufsetzen, wenn man es denn wollte. :D Es war ein wirklich gelungener Abend und ich könnte mir auch auf jeden Fall vorstellen, nochmal eine ihrer Lesungen zu besuchen. :)

Hier seht ihr noch meine tollen Autogramme, auf die ich ganz stolz bin.^^







Die Royal Saga: 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen