Follower

Freitag, 14. Oktober 2016

Rezension Nothing More

Nothing Nore von Anna Todd



Nothing More von Anna Todd
Verlag: HEYNE
Seitenanzahl: 315
Taschenbuch/Klappenbroschüre
Preis: € 12,99 [D], € 13,40 [A]

Klappentext
New York ist anders als alles, was Landon bisher kannte. Aber er hat einen netten Job, liebt die Uni und kann seiner Exfreundin Dakota zum Glück aus dem Weg gehen.
Als Landon sich plötzlich zwischen zwei schönen Frauen wiederfindet, ist es das totale Chaos. Aber extrem aufregend. Fast wie eine Sucht. Es wird sich schon irgendwie regeln, doch der Weg dahin ist vermutlich ... ziemlich crazy.

Meine Meinung
Lange habe ich auf Nothing More, Landons Geschichte, gewartet! Er hat mir in den After Büchern schon so unglaublich gut gefallen und ich war froh, dass er zwei eigene Bücher bekommen hat, da ich doch ziemlich interessiert darin war, was in seinem Kopf denn so vorgeht und womit er sich so beschäftigen muss! Und, hier ist es nun. Anna veröffentlicht ihre Bücher ja vorher immer auf Wattpad, jedoch nur auf Englisch, logischerweise. Da ich so ziemlich neugierig war, hab ich auch schon ein paar Kapitel auf Englisch gelesen und wusste so ungefähr, was auf mich zukommt.
Landon ist, im Gegensatz zu seinem Stiefbruder Hardin, ein total lieber und fürsorglicher Mann! Das lässt Anna uns auch mehr als deutlich spüren. Er handelt und denkt wirklich komplett anders und auch viel bedachter, um ehrlich zu sein. Was ihm aber in manchen Situationen dann doch mal in Schwierigkeiten bringt, da er immer so ziemlich darauf aus ist, für das Wohlergehen anderer zu sorgen. So auch hier. Was ja an sich nicht schlecht ist, aber ihm tut es nicht immer gut. Das hat mich manchmal, muss ich ehrlich sagen, etwas gestört, da er sich somit auch oft selber im Weg stand und einiges "kaputt gemacht hat". Ich will auch nicht wirklich auf den Inhalt eingehen ... Einen Charakter, den wir auch noch aus den After Büchern kennen, ist Dakota - Landons Ex - die mir immer unsympathischer wurde! Sie ist so ziemlich selbstsüchtig und weiß genau, was sie zu Landon sagen muss, damit er alles für sie macht. Das ist auch eine Schwäche an Landon, an der er noch arbeiten sollte. Immerhin kann er nicht immer für alle da sein, sondern muss auch mal an sich denken.
Auch wiederkehrend aus den After Büchern, die im 4. Band vorgestellt wurde, war, Nora Sophia. Man hat im 4. After Buch ja immer wieder nur mal kleine Passagen lesen können, in denen sie vorkam, weshalb man sie so auch noch gar nicht richtig kennen lernen konnte. Sie als Person zumindest ... Hier, in Nothing More, tritt sie als selbstbewusste junge Frau auf und weiß, was sie will. Meistens ist sie dennoch noch etwas verschlossen und stößt andere, gerade auch Landon, von sicher weg, was wohl hauptsächlich an ihrer noch unbekannten Vergangenheit liegt. Denn damit will sie erstmal wirklich keinen belasten ... 
Ich muss auch sagen, dass ich anfangs, als ich es auf Englisch gelesen habe, etwas Schwierigkeiten hatte, da nicht immer soo viel spannendes passiert ist, da Landon auch öfters mal allein unterwegs ist und wir nur seine Gedanken zu lesen bekamen. Es hat sich aber, umso weiter man kam, auf jeden Fall gebessert und zum Schluss hat Anna mich dann soweit gebracht, Nothing Less schon auf Englisch anzufangen, weshalb das auch kein großer Kritikpunkt sein soll! :D
Es war auch immer wieder sehr amüsant, Landons Gedanken zu erleben und wie tollpatischig er doch auch sein kann ... Landon muss man einfach lieben, denke ich. Da kann man nicht anders.
Auch von Hardin uns Tessa, die ja gerade mitten in ihrer "Trennungsphase" stecken, hören wir hier wieder, was mich auch noch mehr gefreut hat, da ich ein absoluter Hessa Fan bin! :D

Fazit
Insgesamt hat mit Nothing More von Anna ziemlich gut gefallen. Sie hat, meiner Meinung nach, etwas doch anderes gewagt. Zwar geht es auch hier viel um Liebe und Entscheidungen, aber die Charaktere sind hier ganz anders, was einem nicht das Gefühl gibt, einen "Abklatsch" der After Reihe zu lesen. Ich wünsche mir für Nothing Less weiterhin, dass Landon etwas mehr aus sich raus kommt und sich nicht alles gefallen lässt! #TeamNora !!! :D

Insgesamt bekommt es 4,5 / 5 Sterne. :)



Kommentare:

  1. Hallöchen :)

    Eben über Instagram über deinen Blog gestoplert. Er sieht richtig toll aus!
    Leider hat mir "Nothing More" gar nicht gefallen. Obwohl ich die After Bücher verschlungen habe, hat mich Landons Geschichter eher aufgeregt.

    Liebste Grüße,
    Myri von Myri liest

    AntwortenLöschen