Follower

Freitag, 14. Oktober 2016

Rezension Crossfire - Vollendung

Crossfire - Vollendung von Silvia Day



Crossfire - Vollendung von Silvia Day
Verlag: HEYNE
Seitenanzahl: 524
Taschenbuch/Klappenbroschüre
Preis: € 9,99 [D] , € 10,30 [A]

Klappentext
Gideon und Eva - der reiche, attraktive Geschäftsmann und seine junge Ehefrau sind verbunden durch ein verzweifeltes Verlangen, eine grenzenlose Liebe und das Versprechen für die Unendlichkeit. Mittlerweile hat Gideon sich ganz auf Eva eingelassen, und es scheint, als könne sie nichts mehr trennen. Doch ihre Entscheidung für die Liebe war nur der Anfang, Für diese Liebe zu kämpfen wird sie entweder befreien ... oder zerstören


Meine Meinung
Eeendlich ist nun auch der letzte Teil der Crossifre Serie - Vollendung - erschienen und ich hab mich soo gefreut, als ich es endlich in meinen Händen hielt! Die anderen Bände habe ich im Frühjahr schon regelrecht verschlungen. Und obwohl ich den 4. Band etwas schwach fand, und das Ende mir nicht so gefallen hat, konnte ich es doch kaum erwarten, weiterzulesen.
Das Gute erst einmal war, dass der 5. Band direkt an den 4. anknüpft und man eigentlich direkt wieder im Geschehen dabei ist. Der Autorin ist es wieder gut gelungen, ihren Schreibstil der bisherigen Bücher beizubehalten, was es einem auch immer wieder einfacher macht, hineinzufinden. Sehr gut an diesem Buch fand ich, dass man deutlich sehen konnte, wie die Charaktere sich im Gegensatz zu dem 1. oder 2. Band entwickelt haben. Wirklich alle. Am stärksten natürlich Eva und Gideon. Man merkt deutlich, dass sie aus ihren Fehlern gelernt haben und sich bemühen, in ihrer Beziehung weiterzukommen und nicht immer nur rückwärts zu gehen. Sie gehen ihre Probleme ganz anders an und handeln auch schon viel besser und überlegter als noch zuvor. Klar haben beide noch ihre kleinen Laster zu tragen, die sie auch nicht auf Knopfdruck ablegen können, aber mittlerweile sehen sie diese auch ein und arbeiten gemeinsam daran.
Was auch nicht ganz zu kurz genommen ist, war hier der Humor! Ich musste doch öfters mal schmunzeln oder sogar lachen, weil manche Szenen wirklich lustig waren!
Was mir nicht so gefallen hat, war, dass in dem Band irgendwie noch ziemlich viel versucht wurde einzubauen und schnell über die Bühne zu bringen. Neben ihren Problemen, was ihre Beziehung angeht, mussten sie sich öfters auch noch mit komplett anderen Sachen beschäftigen, die dann noch eben mit dazu gekommen sind und für Ärger gesorgt haben. Auch der Schluss kam mir hier etwas zu kurz und nicht so gut gelungen für einen Epilog. Ich denke, da hätte man noch etwas mehr daraus machen können, da auch ein paar Themen für die Zukunft im Verlauf des ganzes Buches angesprochen worden ... 
Was die erotischen Szenen angeht; Silvia Day ist sich eigentlich relativ treu geblieben, was ich auch gut fand. Zwar musste ich bei so manch einer Bezeichnung immer nochmal etwas schmunzeln, aber sonst war es, wie immer eben, typisch Crossfire. :)

Fazit
Insgesamt ein doch gelungener Abschluss für die Crossfire Serie. Dieser Band ist ja auch der dickste Band und liefert nochmal das volle Programm Gideon und Eva! Trotz kleiner Mängel bin ich doch so ziemlich traurig, dass es jetzt mit den beiden vorbei ist und werde die beiden - Mein Engel und Ace - wohl doch irgendwo etwas vermissen! :D Für alle Fans der beiden auf jeden Fall zu empfehlen.

Es bekommt von mir 4 / 5 Sterne! :) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen